Kommunikation & Verhandlungstechnik

Sachgerechtes & erfolgreiches Verhandeln

kommunikation_picOb Sie es wollen oder nicht: Immer wieder müssen Sie verhandeln. Verhandeln ist ständiger Bestandteil unseres Lebens.
Egal ob mit dem Chef über eine Gehaltserhöhung, mit Fremden über den Kaufpreis Ihres Hauses, mit Kollegen über ein Projekt oder mit Kunden über einen Geschäftsabschluss.
Die Zahl der Fälle, in denen Verhandlungen erforderlich sind, wächst stetig.
Ob im Geschäft, in der Politik oder in der Familie: Die meisten Entscheidungen werden durch Verhandlungen erreicht.

Das Dilemma: Wir kennen meist nur zwei Verhandlungsarten – die harte oder die weiche:
Wer weich verhandelt, will persönliche Konflikte vermeiden und macht Zugeständnisse (lässt sich eher ausnutzen).
Wer hart verhandelt, betrachtet es als einen Willenskampf, in dem der gewinnt, der seine extreme Position durchsetzt.
Auch wenn dabei die Beziehung zur anderen Seite leidet.

Es gibt einen dritten Weg beim Verhandeln, weder hart noch weich, sondern hart und weich:
Die Methode des sachbezogenen Verhandelns, die im Harvard Negotiation Project entwickelt wurde.

Schwerpunkte bzw. Inhalte:

  • Nicht um Positionen feilschen
  • Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln
  • Auf Interessen konzentrieren, nicht auf Positionen
  • Das Entwickeln von Optionen zum beiderseitigen Vorteil
  • Die Anwendung neutraler Beurteilungskriterien
  • Was tun, wenn die Gegenseite stärker ist oder nicht mitspielt?
  • Wie Sie “Verhandlungs-Judo” anwenden
  • Entwickeln Sie die “Beste Alternative” zur Verhandlungsübereinkunft

Das Honorar für ein einmaliges, persönliches Coachinggespräch (Dauer 2 Stunden) beträgt € 400.- zzgl. USt.
Honorar für ganztägige, projektbegleitende bzw. Langzeitchoachings auf Anfrage

zurück